Willkommen in der Apple-Welt


Mei­ne Freun­din hat’s getan… sie hat sich ges­tern ein Mac­Book in weiß mit 2 GHz Core Duo, Super­Dri­ve, 80 GB Fest­plat­te und 1 GB RAM bestellt. Das Tol­le ist: sie ist so wie ich Stu­den­tin und kam des­we­gen in den Genuss eines Son­der­an­ge­bots von Apple. Sie zahlt für ihren iPod nano mit 4 GB (letz­te Genera­ti­on) nur 69 ? anstel­le von 199 ?. 130 ? gespart. Außer­dem, da Apple ein Part­ner­pro­gramm (Apple on Cam­pus Online) mit unse­rer FH hat, hat sie auch auf den Gerä­te­preis knapp 200 ? gespart. Noch mehr als über das nor­ma­le Edu­ca­ti­on-Pro­gramm von Apple. Find ich echt super von Apple, dass die für Stu­den­ten und ande­re Hoch­schul­an­ge­hö­ri­ge sol­che Rabat­te raushauen. 

Außer­dem hat sie noch App­le­Ca­re gewählt, was, wenn man auf den tech­ni­schen Tele­fon­sup­port ver­zich­tet, nur rund die Hälf­te vom im Shop ange­ge­be­nen Preis kos­tet. Im End­ef­fekt hat sie 120 ? dafür bezahlt. Dafür bekommt sie eine Garan­tie­ver­län­ge­rung auf 3 Jah­re. Apple bie­tet sonst lei­der nur 1 Jahr Garan­tie und 1 Jahr Gewähr­leis­tung. Den Auf­preis find ich recht fair, ande­re gro­ße Note­book­her­stel­ler wie Dell ver­fol­gen hier ja eine ähn­li­che Stra­te­gie. Trotz­dem fin­de ich es scha­de, dass man über­haupt einen Auf­preis zah­len muss. Das sieht nach außen immer so aus, als sei der Her­stel­ler von der Qua­li­tät sei­ner Pro­duk­te nicht über­zeugt… scha­de Apple, ändert das mal ;-)

Fotos von bei­den Gerä­ten fol­gen natür­lich, sobald bei­des da ist ;-)

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.