Was ist eigentlich Politik?


Kommt der klei­ne Sohn zu sei­nem Vater und fragt: “Papa, was ist Poli­tik?”
Sagt der Vater: “Nun — ich sor­ge dafür, dass hier alles sei­nen gere­gel­ten Lauf nimmt.
Ich bin die Regie­rung. Dei­ne Mut­ter geht arbei­ten und ver­dient unser aller Geld. Sie ist die Wirt­schaft. Dein Groß­va­ter ach­tet dar­auf, dass dei­ne Mut­ter nicht über­for­dert wird. Er ist die Gewerk­schaft. Dein klei­ner Bru­der, der noch in den Win­deln liegt, ist unse­re Zukunft. Wir alle arbei­ten für dich. Du, mein Sohn, bist das Volk.
Der Sohn bedankt sich und beschließt, eine Nacht dar­über zu schla­fen. Des Nachts wird er wach und hört selt­sa­me Geräu­sche aus dem Zim­mer sei­ner Eltern. Er sieht nach und sieht, wie sein Vater gera­de wie wild sei­ne Frau besteigt. Außer­dem sieht er, das sein Groß­va­ter mit lüs­ter­nem Blick durch das Schlaf­zim­mer­fens­ter zusieht. Und zu guter Letzt schreit der Säug­ling wie am Spieß, weil er einen dicken Hau­fen in sei­ne Win­del gesetzt hat. Aber nie­mand beach­tet den klei­nen Jun­gen, der ent­geis­tert in der Türe steht.
Am nächs­ten Tag geht der Klei­ne zum Früh­stücks­tisch, setzt sich neben sei­nen Vater und sagt: “Ich weiß jetzt, wie Poli­tik funk­tio­niert.”
Ant­wor­tet der Vater: “Ja? Wie denn?”
Ant­wor­tet der Sohn: ” Die Regie­rung fickt die Wirt­schaft, die Gewerk­schaft sieht zu, das Volk wird igno­riert und die Zukunft steckt in der Scheiße.”” 

 Anony­mer Finder


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.