Von der Hässlichkeit von Werbung


Ich gebe es ja zu, ich bin Kapi­ta­list, durch und durch. Und ich ver­su­che auch mit einem Blog Geld zu ver­die­nen. Auch wenn viel­leicht nicht viel rüber kom­men mag, auch Klein­vieh macht Mist, wie der Volks­mund ja so schön sagt. Eigent­lich steh ich ja eher auf gra­fi­sche Wer­bung. Klei­ne, hüb­sche Ban­ner, die stö­ren nie­man­den und sehen attrak­ti­ver aus als Text­bo­xen. Denks­te. Lei­der hab ich näm­lich die Rech­nung ohne die schöp­fen­den Her­ren und Damen in den Wer­be­ab­tei­lun­gen der ent­spre­chen­den Unter­neh­men gemacht.

Um das Lay­out einer halb­wegs moder­nen Web­site nicht zu zer­stö­ren, bleibt einem bei Goog­le-AdSen­se-Wer­bung kaum mehr übrig, als auf rei­ne Text­an­zei­gen aus­zu­wei­chen, da die gra­fi­schen Wer­be­ban­ner teil­wei­se wirk­lich augen­krebs­er­zeu­gend sind. Scha­de eigent­lich, wenn ich mir mal die Wer­be­ban­ner des Spe­zi­al­an­bie­ters “The DECK” anschaue, sehe ich, dass es auch anders gehen kann. Über sol­che gra­fi­schen Ban­ner wür­de ich mich freu­en. Das hin­ge­gen, was Goog­le im Reper­toire hat, möch­te beim bes­ten Wil­len größ­ten­teils nie­mand sehen. Ich per­sön­lich wür­de auch nie auf eine sol­che Gra­fik kli­cken. Mag ja sein, dass ich da etwas über­emp­find­lich bin, aber ich erwar­te von allem, was ich so ver­wen­de einen gewis­sen opti­schen Reiz. Und wenn mich schon der Wer­be­ban­ner einer Web­site anwi­dert, wie wird dann die Web­site aus­se­hen? Da ich das dann gar nicht mehr wis­sen möch­te, bleibt der Klick auf einen sol­chen Ban­ner dann auch aus. Aber auch Unter­neh­men, die nicht im Goog­le-AdSen­se-Pro­gramm ver­tre­ten sind, geben sich mit ihrer Wer­bung kaum Mühe, wie man bei­spiels­wei­se an den Wer­be­ban­nern die­ses Unter­neh­mens sehen kann. Die Dienst­leis­tun­gen von denen sind echt Spit­zen­klas­se, bin seit Jah­ren dort Kun­de. Aber die Wer­be­ban­ner (und somit lei­der auch die Web­site) gehen über­haupt gar nicht. ’90er-Jah­re-Design. Wie­so las­sen das so vie­le Unter­neh­men so schlei­fen? Man sieht ja an vie­len Web­sites, dass es auch anders geht. Aber gera­de im deutsch­spra­chi­gen Raum scheint man die Importanz eines ver­nünf­ti­gen Designs voll­stän­dig ver­ges­sen zu haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.