Kategorien
Linux Uncategorized

WLAN mit einem Lenovo ThinkPad Edge 11″ und Ubuntu 10.10 (Update am 24.04.2011)

Lenovo-thinkpad-edge-11-notebook

Die Think­Pad-Edge-Rei­he aus dem Hau­se Leno­vo ist eine optisch recht attrak­ti­ve und güns­ti­ge Mög­lich­keit, an ein Sub­note­book zu kom­men. Wun­der in Sachen Akku­lauf­zeit dür­fen hier natür­lich nicht erwar­tet wer­den. Aber das Note­book ist trotz des Sin­gle-Core-Pro­zes­sors von AMD, der in mei­nem Modell ver­baut ist recht zügig unter­wegs und deut­lich schnel­ler als jedes Atom-basie­ren­de Net­book. Das Dis­play ist auch als durch­aus ver­nünf­tig zu bezeich­nen, glei­ches gilt für die rest­li­che qua­li­ta­ti­ve Anmu­tung des Geräts. Ins­ge­samt für rund 330,- € ein wirk­lich schö­nes Gerät.

Unter Ubun­tu 10.10 haben sich aber zwei Pro­ble­me erge­ben:

  1. Der vom Sys­tem vor­ge­schla­ge­ne Trei­ber für den ver­bau­ten Gra­fik­chip (ATI Mobi­li­ty Rade­on HD 4225) scheint defekt zu sein. Sobald die­ser instal­liert ist, gibt es nur Gra­fik­feh­ler. Lasst also die Fin­ger von die­sem Trei­ber, nicht instal­lie­ren!
  2. WLAN geht nicht out-of-the-box. Das Pro­blem zu behe­ben ist aber kein The­ma, genau dar­um soll es hier gehen.

Als ers­tes benö­ti­gen wir den pas­sen­den Trei­ber. Lei­der scheint es für die­sen noch kein Paket in den Ubun­tu-Repo­si­to­rys zu geben. Lässt man mit­tels des Befehls lspci alle PCI-Gerä­te in dem Note­book aus­wer­fen, stösst man auf ein Gerät RTL8176, es han­delt sich also um einen Real­Tek-Chip. Nur scheint es kei­ne Trei­ber direkt für die­sen Chip zu geben. Wel­cher Trei­ber aber funk­tio­niert ist der für den RTL8192CE. Die­sen wie­der­um bie­tet Real­Tek auf sei­ner Home­page auch für Linux zum Down­load an.

UPDATE

Es gibt schein­bar mitt­ler­wei­le einen vor­kom­pi­lier­ten Trei­ber, den man mit­tels eines PPA auf ein­fa­che Art und Wei­se instal­lie­ren kann. Quel­le: https://answers.launchpad.net/ubuntu/+source/gnome-nettool/+question/132667

Gebt dazu ein­fach fol­gen­des in eure Ter­mi­nal ein:

sudo add-apt-repository ppa:lexical/hwe-wirelesssudo aptitude updatesudo aptitude install rtl8192ce-dkms

Ladet nun mit­tels wget den Trei­ber her­un­ter. Im Ter­mi­nal ist fol­gen­des ein­zu­ge­ben:

wget ftp://WebUser:[email protected]/cn/wlan/rtl8192ce_linux_2.6.0005.1116.2010.tar.gz

Ent­packt dann den Trei­ber:

tar xvfz rtl8192ce_linux_2.6.0005.1116.2010.tar.gz

Sofern noch nicht gesche­hen, soll­te jetzt das Ubun­tu-Paket build-essen­ti­al instal­liert wer­den.

sudo apt-get install build-essential

Jetzt muss der Trei­ber noch mit­tels

cd rtl8192ce_linux_2.6.0005.1116.2010/; sudo -s; make; make install

instal­liert wer­den. Nach einem Neu­start soll­te der WLAN-Chip aktiv und funk­ti­ons­tüch­tig sein. Wenn nicht, hin­ter­lasst bit­te einen Kom­men­tar.