Kategorien
Uncategorized

Hässlich wie die Nacht

Bildschirmfoto_2010-11-03_um_23

Ist die Win­dows-Welt. Sind wir mal ehrlich.

Wenn ich mir die (infor­ma­ti­ve und ansons­ten wirk­lich nicht schlech­te) Web­site pctipps.info mal anschaue, dann ist sie typisch Win­dows. Unüber­sicht­lich, mit Inhal­ten und Funk­tio­nen über­la­den, hässlich.

Um es noch mal klar­zu­stel­len, ich möch­te nicht so klin­gen, als wür­de ich die Arbeit des Man­nes nicht wert­schät­zen, das stimmt nicht. Ich bemän­ge­le ein­fach nur die Prä­sen­ta­ti­on. Glei­ches gilt für das auf sei­ner Sei­te vor­ge­stell­te Pro­gramm. Es ist funk­tio­nell gese­hen sicher­lich super, aber es sieht abso­lut scheis­se aus.

Wie­so geben sich Win­dows-Ent­wick­ler kei­ner­lei Mühe mit der Optik? Wie­so sehen Win­dows-bezo­ge­ne Web­sites (immer) aus wie hin­ge­rotzt und ohne Lie­be gestal­tet? Und wie­so ste­hen gera­de ein­ge­fleisch­te, ver­sier­te Win­dows-Benut­zer auf die Stein­al­t­op­tik (auch genannt Klas­si­sches Lay­out) und ver­dam­men alle Ansät­ze von Micro­soft, wenigs­tens ein biss­chen Schön­heit in die­ses Betriebs­sys­tem zu bekommen?

Wer­fen wir doch mal einen Blick in die Lager der Kon­kur­renz: Mac OS X und sei­ne Anwen­dun­gen sehen seit jeher zum Nie­der­knien aus. Und auch in der Open-Source-Linux-Welt tut sich eini­ges, die Anwen­dun­gen und gra­fi­schen Ober­flä­chen wer­den immer hüb­scher und auf­wän­di­ger. Schaut man sich mal das aktu­el­le Ubun­tu 10.10 an merkt man, wohin die Ent­wick­lung geht. Das Sys­tem ist schick, mini­ma­lis­tisch, über­sicht­lich. Eben das genaue Gegen­teil von Win­dows, wel­ches zwar mitt­ler­wei­le auch halb­wegs schick ist, von Über­sicht­lich­keit oder gar Mini­ma­lis­mus fehlt hin­ge­gen jede Spur. Wobei, doch, Win­dows Pho­ne 7 wür­de ich sogar letz­te­res unter­stel­len. Das Dash­board-Update der Xbox 360 von vor weni­gen Tagen zeigt, dass auch Micro­soft schein­bar halb­wegs neue Pfa­de bege­hen möch­te. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Win­dows 8…