Propaganda

Ich muss es ein­fach noch mal tun: die tol­len, genia­len, super­spit­zen­mä­ßi­gen Por­ta­bleApps pro­pa­gie­ren :-)

Just in die­sem Augen­blick bin ich dabei, mei­nen USB-Stick auf­zu­räu­men und zu aktua­li­sie­ren. Na ja, die Por­ta­bleApps auf mei­nem Stick sind auch schon etwas in die Tage gekom­men, ist das letz­te Update doch mitt­ler­wei­le rund ein hal­bes Jahr her. Da tum­meln sich also noch die 1.5er Ver­sio­nen von Thun­der­bird und Fire­fox, von den ande­ren Anwen­dun­gen ganz zu schwei­gen…

Schön ist, dass zu den Por­ta­bleApps mitt­ler­wei­le ein sehr anspre­chen­des Menü hin­zu­ge­kom­men ist. Außer­dem wur­de das Reper­toire an ver­füg­ba­ren Anwen­dun­gen seit mei­ner letz­ten Inspek­ti­on der Web­site mas­siv auf­ge­stockt. Glück­li­cher­wei­se habe ich einen USB-Stick mit 4 GB Kapa­zi­tät :-D

Man kann wäh­len: ent­we­der, man lädt sich ein vor­kon­fek­tio­nier­tes Paket her­un­ter, die so genann­te Sui­te, die in zwei Vari­an­ten vor­liegt, oder man stellt sich sei­ne eige­ne Zusam­men­stel­lung zusam­men.

Über die Menü­an­wen­dung las­sen sich die Ein­zel­an­wen­dun­gen, die alle­samt im Datei­na­mens­for­mat application_version.paf.exe daher­kom­men, sehr ein­fach und intui­tiv instal­lie­ren. Nach der erfolg­rei­chen Instal­la­ti­on tau­chen die Anwen­dun­gen auch brav im Menü auf. In mei­nem Fal­le hat sogar das Update der bereits vor­han­de­nen Ver­sio­nen ein­wand­frei funk­tio­niert. Emp­foh­len wird im Übri­gen die Instal­la­ti­on der Por­ta­bleApps im Haupt­ver­zeich­nis des Daten­trä­gers. Hier wird auch eine “autorun.inf” ange­legt, die für ein ent­spre­chen­des Start­ver­hal­ten des Sticks beim Anschlies­sen sorgt.

Auf mei­nem Stick befin­den sich nun die aktu­el­len Ver­sio­nen der Por­ta­bleApps-Anwen­dun­gen Note­pad++, XAMPP, Sudo­ku, GIMP, File­Zil­la, Miran­da, Fire­fox, Thun­der­bird, PuT­TY, MPlay­er, VLC, Abi­Word, OpenOffice.org, Suma­tra PDF, 7‑Zip, Clam­Win, Com­mand Prompt und Era­ser. Attrak­tiv für rei­ne Win­dows-Nut­zer wären sicher­lich noch Kee­Pass Pass­word Safe und Thun­der­bird Address Book, für mich als haupt­säch­li­chen Mac-Nut­zer aber eher unnütz…

Vie­le der Anwen­dun­gen lie­gen in deut­scher Spra­che vor, die Pake­te sind mul­ti­lin­gu­al. Fire­fox und Thun­der­bird wer­den lei­der nur in eng­li­scher Spra­che instal­liert, die nach­träg­li­che Instal­la­ti­on der bekann­ten Sprach­pa­ke­te ist aber pro­blem­frei mög­lich. Dies gilt für eigent­lich alle Anwen­dun­gen.

Die­se Samm­lung lässt sich sicher­lich nicht nur für den mobi­len Betrieb ein­set­zen. Einen aus­rei­chend schnel­len USB-Mas­sen­spei­cher vor­aus­ge­setzt kann man auch alle all­täg­li­chen Arbei­ten locker mit den Por­ta­ble-Ver­sio­nen der vor­han­de­nen Open Source-Anwen­dun­gen erle­di­gen. Gera­de für Anwen­dun­gen wie das OpenOffice.org soll­te der Mas­sen­spei­cher aber wirk­lich schnell sein, sonst wird das Gan­ze zum Gedulds­spiel…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.