Nachfolger für JPEG in Sicht? [Update]


Unser aller Lieb­lings­fir­ma Micro­soft hat auf der Win­HEC bekannt gege­ben, ein neu­es Gra­fik­for­mat auf den Markt zu wer­fen. Die­ses soll, an die Namens­ge­bung von Win­dows Media Video und Win­dows Media Audio ange­lehnt, Win­dows Media Pho­to heis­sen und wird wohl von dem glei­chen Team ent­wi­ckelt, wie auch die bei­den ande­ren genann­ten Codecs. Da sowohl WMA als auch WMV sich durch sehr gute Kom­pres­si­on bei hoch blei­ben­der Qua­li­tät aus­zeich­nen, kann man ruhig eini­ge Hoff­nun­gen in die­ses For­mat set­zen. Auf der Prä­sen­ta­ti­on wur­den mit einem Fak­tor von 24:1 kom­pri­mier­te Bil­der gezeigt, die eine deut­lich höhe­re Qua­li­tät auf­wie­sen als ver­gleich­bar kom­pri­mier­te JPEG-Bilder.

Von der rein tech­ni­schen Sei­te aus gese­hen scheint also alles in bes­ter Ord­nung zu sein. Aber was wird Micro­soft mit den Lizen­zen tun? Möch­te Micro­soft wirk­lich dafür sor­gen, dass JPEG (end­lich) abge­löst wird, dürf­ten mei­ner beschei­de­nen Mei­nung nach kei­ner­lei Lizenz­ge­büh­ren fäl­lig wer­den. Außer­dem ist Micro­soft hier stark von Bran­chen­grö­ßen im Krea­tiv­be­reich (also bspw. Apple und Ado­be) abhän­gig, die sicher­lich auch kei­ne Mil­lio­nen­be­trä­ge hin­le­gen möch­ten, wenn es um die Lizen­zie­rung geht. Noch schlim­mer wird im Open­So­ur­ce-Bereich: die Com­mu­ni­ty kann und wird wohl kaum in der Lage sein, Lizenz­ge­büh­ren für die­ses Gra­fik­for­mat abzu­drü­cken. Wenn Micro­soft als aus­nahms­wei­se mal freund­lich sein möch­te, geben die den Algo­rith­mus frei, damit ihn wirk­lich jeder benut­zen kann. Soll­te MS tat­säch­lich soet­was tun, neh­me ich (fast) alles zurück, was ich jemals über die­ses Unter­neh­men gesagt habe ;-)

Dan­ke schon mal im Vor­aus, Bill… ich lass mich gern überraschen.

[Update]
Die c’t hat mitt­ler­wei­le auch ihren Senf dazu abge­ge­ben. Die Stim­men hier lesen sich aber deut­lich kri­ti­scher in Bezug auf die Vor­zü­ge des neu­en For­mats. War­ten wir’s ab…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.