into the blue

ich hab mir am ver­gan­ge­nen frei­tag den film into the blue im kino ange­schaut. der trai­ler sprach mich schon an und ich muss sagen: der film konn­te mich wirk­lich über­zeu­gen. anspruchs­voll sind ande­re fil­me, aber für’s auge wur­de eine men­ge gebo­ten. jes­si­ca alba gehört ohne­hin zu mei­nen lieb­lings­schau­spie­le­rin­nen. spä­tes­tens seit dark angel hat sich jes­si­ca zu einem neu­en sex­sym­bol hoch­ge­ar­bei­tet. aber sie sieht nicht nur gut aus, auch schau­spie­lern kann sie.

der film han­delt von einem päär­chen (jes­si­ca alba und paul wal­ker). jared (paul wal­ker) ist ambi­tio­nier­ter, aber lei­der erfolg­lo­ser, schatz­su­cher. jareds kum­pel bryce (scott caan) taucht eines tages mehr oder weni­ger über­ra­schend mit sei­ner neu­es­ten erobe­rung aman­da (ash­ley scott) auf. die vier fah­ren mit dem luxus­boot eines kli­en­ten des staats­an­walts bryce raus und ent­de­cken per zufall ein abge­stürz­tes flug­zeug im meer. sie ent­de­cken dort meh­re­re hun­dert kilo­gramm koka­in. wenn es nach bryce und aman­da gin­ge, wür­den die vier anfan­gen, das zeug zu ver­kau­fen. jared und sam sind aber dage­gen.

jared hat ein vor lan­ger zeit gesun­ke­nes schiff gefun­den, auf dem sich gold im wert von meh­re­ren mil­lio­nen befin­det. dum­mer­wei­se sto­ßen die vier auf den dro­gen­dea­ler, dem das abge­stürz­te flug­zeug gehört. und schon beginnt der ärger…

der film lohnt sich auf jeden fall, nicht nur wg. der vie­len gut aus­se­hen­den dar­stel­ler, son­dern auch wg. der rasan­ten und durch­weg span­nen­den action, die man gebo­ten bekommt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.