Kategorien
Uncategorized

Hässlich wie die Nacht

Ist die Win­dows-Welt. Sind wir mal ehr­lich. Wenn ich mir die (infor­ma­ti­ve und ansons­ten wirk­lich nicht schlech­te) Web­site pctipps.info mal anschaue, dann ist sie typisch Win­dows. Unüber­sicht­lich, mit Inhal­ten und Funk­tio­nen über­la­den, häss­lich. Um…

Bildschirmfoto_2010-11-03_um_23

Ist die Win­dows-Welt. Sind wir mal ehr­lich.

Wenn ich mir die (infor­ma­ti­ve und ansons­ten wirk­lich nicht schlech­te) Web­site pctipps.info mal anschaue, dann ist sie typisch Win­dows. Unüber­sicht­lich, mit Inhal­ten und Funk­tio­nen über­la­den, häss­lich.

Um es noch mal klar­zu­stel­len, ich möch­te nicht so klin­gen, als wür­de ich die Arbeit des Man­nes nicht wert­schät­zen, das stimmt nicht. Ich bemän­ge­le ein­fach nur die Prä­sen­ta­ti­on. Glei­ches gilt für das auf sei­ner Sei­te vor­ge­stell­te Pro­gramm. Es ist funk­tio­nell gese­hen sicher­lich super, aber es sieht abso­lut scheis­se aus.

Wie­so geben sich Win­dows-Ent­wick­ler kei­ner­lei Mühe mit der Optik? Wie­so sehen Win­dows-bezo­ge­ne Web­sites (immer) aus wie hin­ge­rotzt und ohne Lie­be gestal­tet? Und wie­so ste­hen gera­de ein­ge­fleisch­te, ver­sier­te Win­dows-Benut­zer auf die Stein­al­t­op­tik (auch genannt Klas­si­sches Lay­out) und ver­dam­men alle Ansät­ze von Micro­soft, wenigs­tens ein biss­chen Schön­heit in die­ses Betriebs­sys­tem zu bekom­men?

Wer­fen wir doch mal einen Blick in die Lager der Kon­kur­renz: Mac OS X und sei­ne Anwen­dun­gen sehen seit jeher zum Nie­der­kni­en aus. Und auch in der Open-Source-Linux-Welt tut sich eini­ges, die Anwen­dun­gen und gra­fi­schen Ober­flä­chen wer­den immer hüb­scher und auf­wän­di­ger. Schaut man sich mal das aktu­el­le Ubun­tu 10.10 an merkt man, wohin die Ent­wick­lung geht. Das Sys­tem ist schick, mini­ma­lis­tisch, über­sicht­lich. Eben das genaue Gegen­teil von Win­dows, wel­ches zwar mitt­ler­wei­le auch halb­wegs schick ist, von Über­sicht­lich­keit oder gar Mini­ma­lis­mus fehlt hin­ge­gen jede Spur. Wobei, doch, Win­dows Pho­ne 7 wür­de ich sogar letz­te­res unter­stel­len. Das Dash­board-Update der Xbox 360 von vor weni­gen Tagen zeigt, dass auch Micro­soft schein­bar halb­wegs neue Pfa­de bege­hen möch­te. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Win­dows 8…

5 Antworten auf „Hässlich wie die Nacht“

Die Sei­te ist bestimmt “auto-Explo­rer-opti­miert” und dar­um ent­spre­chend grot­tig. Mei … Klump bleibt halt Klump. Und mehr gibt Front­Pa­ge halt nicht her. Oder noch bes­ser: Corel > Export to HTML. ;D

Hal­lo und dan­ke für die “kon­struk­ti­ve” Kri­tik, wel­che man auch ger­ne hät­te direkt an mich selbst rich­ten kön­nen 😉 Komisch nur, dass man bei so etwas nie erfährt, wie man es hät­te bes­ser machen kön­nen?! Das weiß dann wohl offen­bar auch keiner.Vor allem aber vie­len Dank für den Backlink, wel­cher mei­ne Besu­cher­zah­len heu­te hat in die Höhe schnel­len las­sen :-))Obwohl aller­dings die Beur­tei­lung, ob etwas schön oder häss­lich ist, wohl doch eher eine sehr sub­jek­ti­ve Mei­nung dar­stellt. Wie dem auch sei. Auf mei­nem Blog geht es nicht um Design und Kli­cki-Bun­ti-Soft­ware son­dern schlicht­weg dar­um, dass etwas funk­tio­niert. Also um Funk­tio­nen. Und Total Com­man­der ist da auch das bes­te Bei­spiel dafür.Übrigens: Ich arbei­te auch sehr ger­ne noch auf der Kom­man­do­zei­le (wei­ße Schrift auf schwar­zen Grund). Häss­lich! Oder?Jedenfalls mein Blog in Win­dows-Tele­tup­py-Design zu hal­ten, da wer­de ich mich wohl nie durch­rin­gen kön­nen. Bin aber für jeden Tipp vom Pro­fi-Gra­fi­ker dank­bar ;-)Übri­gens: Inter­es­sant, dass der Inter­net-Pro­gram­mier-Pro­fi sofort erkannt hat, dass es sich um Front­Pa­ge han­delt. Voll dane­ben! Der Blog setzt zu 100% auf Word­Press auf und das ver­wen­de­te The­me wur­de von einen Gra­fi­ker erstellt. Okay, mit Funk­tio­nen zuge­pflas­tert hab ich es selbst ;-)Also, nix für ungut­Grü­ße­Tho­mas Joa­chim Rich­ter

<html><head></head><body style=“word-wrap: break-word; ‑web­kit-nbsp-mode: space; ‑web­kit-line-break: after-white-space; “>Hal­lo Tho­mas. Eigent­lich hat­te ich ja gehofft, dass mei­ne „Rezen­si­on“ so unkri­tisch daher kommt, dass du nicht belei­digt bist. Da dem doch so ist, ent­schul­di­ge ich mich zu aller­erst mal dafür.<div><br></div><div>Natürlich ist die Beur­tei­lung ob etwas hübsch oder nicht hübsch ist rein sub­jek­ti­ver Natur, das habe ich auch nie bestrit­ten. Fer­ner habe ich nie etwas davon gesagt, dass dei­ne Web­site mit Front­pa­ge gemacht wor­den ist. Dass das eine Word­Press-Site war mir schon bewusst. Wie kommst du zu die­ser Aussage?</div><div><br></div><div>Da ich UNI­Xer bin ist mir nichts weni­ger fremd als die Arbeit an der Kon­so­le. Aber ich ver­ste­he schon, dass du dir berech­tig­ter­wei­se ein wenig Pole­mik nicht ver­knei­fen konn­test ;-).</div><div><br></div><div>Zum eigent­li­chen The­ma: genau die­se Aus­sa­ge ist das, was ich nur bei Win­dows-Nut­zern erle­be. Die Aus­sa­ge, Haupt­sa­che, es funk­tio­niert. Wir haben kei­ne Nach­kriegs­zeit mehr. Ich erwar­te ein­fach von den Werk­zeu­gen, die ich täg­lich nut­ze, dass sie auch nach etwas aus­se­hen. Ich möch­te ja auch, dass mein Auto schick aus­sieht oder mein neu­es Sofa. Ich ver­mu­te mal, dass es dir da nicht anders geht. Wie­so kann man das glei­che nicht von Pro­gram­men und Betriebs­sys­te­men (oder auch Web­sites) erwarten?</div><div><br></div><div>Und zu dei­ner Web­site: natür­lich, sie funk­tio­niert, inhalt­lich fin­de ich sie auch gut (soweit, da mich Win­dows nicht groß­ar­tig inter­es­siert), aber sie ist eben total über­frach­tet. Das hin­dert sie nicht dar­an zu funk­tio­nie­ren, aber damit wirkt sie wie Win­dows. Und das ist die Kern­aus­sa­ge mei­nes Blog­ar­ti­kels. Win­dows funk­tio­niert, aber mehr eben auch nicht. Die Kon­kur­renz sieht dar­über hin­aus auch noch gut aus UND funk­tio­niert (natür­lich). Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge für dei­ne Web­site hät­te ich eini­ge. Aber wie gesagt, ich fin­de dei­ne Web­site nicht scheis­se, fühl dich also bit­te nicht auf den Schlips getreten.<br><div><div><br></div><blockquote type=“cite”> <div style=“width: 600px; font-size: 12px; font-fami­ly: Ari­al, Hel­ve­ti­ca, sans-serif; line-height: 18px;” class=“PosterousEmail”></div></div></div></body></html>

Hal­lo Ulf,so rich­tig belei­digt war jetzt nicht und ich hof­fe mit den Smi­lies in mei­nem Kom­men­tar aus­ge­drückt zu haben, doch eine gewis­se Por­ti­on Humor zu besit­zen ;-)Bei der Sache mit Front­pa­ge habe ich mich übri­gens eher auf den aller­ers­ten Kom­men­ta­tor bezogen.Da war ich doch tat­säch­lich etwas pole­misch?! Konn­te ich mir wohl nicht ganz ver­knei­fen, obwohl ich sonst eigent­lich eher der Mei­nung bin, dass dies eher in der Poli­tik was ver­lo­ren hat.Mittlerweile ist mein Blog tat­säch­lich etwas über­frach­tet. Was aber auch mit der Ein­bin­dung von Twit­ter, Face­book und Co. ein­her­geht und für nicht zu unter­schät­zen­den Traf­fic sorgt. Nun ja, ich wer­de wohl bei Gele­gen­heit doch etwas am Design arbei­ten müs­sen, da mir bei­spiels­wei­se das Logo so über­haupt nicht mehr gefällt :-(Aber alles der Rei­he nach. Prio 1 ist halt mal Con­tent und Traf­fic ;-)Übri­gens bin ich ins­ge­heim ganz froh, wenn sich jemand traut sei­ne offe­ne Mei­nung zu sagen und dann auch noch dazu steht. Ich fra­ge mei­ne Blog­le­ser immer wie­der, wie es ihnen gefällt und for­de­re auf einen Kom­men­tar zu hin­ter­las­sen. Die meis­ten trau­en sich wohl offen­bar nicht.Ach ja! Ich komm ja auch so aus der Linux-Ecke und dach­te bis vor eini­gen Jah­ren noch, dass sich zumin­dest die eine oder ande­re Dis­tri beim End­an­wen­der durch­set­zen wird. Lei­der ist dies aus­ge­blie­ben und somit bin auch ich aus die­sem Grund mitt­ler­wei­le wie­der über­wie­gend Windows-User.Ich werd auf jeden Fall mal Dei­nen RSS-Feed abon­nie­ren. Ist sicher­lich immer wie­der mal was inter­es­san­tes dabei ;-)Vie­le Grü­ße aus Ober­fran­ken­Tho­mas

Hal­lo Tho­mas, dann bin ich ja froh. Belei­di­gen woll­te ich wirk­lich <br/>niemanden und da ich mir schon fast dach­te, dass du das Tem­pla­te nicht <br/>selbst gebaut hast, habe ich mir die Frech­heit ein­fach raus genom­men, <br/>es als häss­lich zu bezeich­nen. Aber selbst wenn nicht, wer im Web <br/>präsent ist, muss mit Kri­tik leben, aber damit hast du ja <br/>glücklicherweise kei­ne Pro­ble­me. <br/> <br/>Das von dir ange­spro­che­ne The­ma ist aber genau die Schwie­rig­keit, die <br/>ich mit mei­nem Blog­ar­ti­kel habe anspre­chen wol­len: man möch­te allen <br/>möglichen Krams in sei­ne Site ein­bin­den. An Traf­fic mag das auch <br/>einiges brin­gen, das glau­be ich dir, aber die Les­bar­keit för­dert es <br/>nicht. Ähn­lich ist es bei Win­dows: Micro­soft bekommt immer mehr <br/>Featurewünsche, die sie teil­wei­se auch zu erfül­len ver­su­chen. Anstatt <br/>aber kom­plett neu­en Kon­zep­ten eine Chan­ce zu geben wird ver­sucht, die <br/>Zusatzfunktion in die bereits vor­han­de­ne Ober­flä­che rein­zu­quet­schen. <br/>Und genau das geht ab einem bestimm­ten Grad ein­fach in die Hose. Wenn <br/>ich in den nächs­ten Tagen mal Zeit fin­de, schi­cke ich dir eine E‑Mail <br/>mit ein paar Opti­mie­rungs­vor­schlä­gen. Leicht wird das natür­lich nicht, <br/>da die Site so voll mit ver­schie­de­nen Ele­men­ten ist, auf die man aus <br/>verständlichen Grün­den ungern ver­zich­ten wird. Aber ohne Fleiß kein <br/>Preis ;-). <br/> <br/>Es gibt auch ein paar Regeln, an die ich mich selbst häu­fig nicht <br/>halte, die aber durch­aus sinn­voll sind. So soll­ten Blog­ar­ti­kel nicht <br/>sehr lang wer­den. Gera­de auf einem gro­ßen Bild­schirm wie dem mei­nen <br/>(27″, 2.560x1.440) habe ich pro Zei­le auf dei­ner Site viel zu viel zu <br/>lesen, was sehr anstren­gend ist. Eine fixe Spal­ten­brei­te ist also <br/>erstrebenswert. Dar­über­hin­aus soll­te eine bestimm­te Min­dest­grö­ße für <br/>die Schrif­ten gel­ten, was die Les­bar­keit, ins­be­son­de­re in Ver­bin­dung <br/>mit Zei­len­ab­stän­den, deut­lich ver­bes­sert. Alles nicht leicht <br/>umzusetzen, für die ulti­ma­te User-Expe­ri­ence aber unab­ding­bar. <br/>Beispielhaft fin­de ich die Web­site “Zeit Online” <br/>(http://www.zeit.de/). Nahe­zu per­fekt aus mei­ner Sicht. Schau mal <br/>rein, dann wirst du sehen, was ich mit den oben genann­ten Din­gen <br/>meine. Manch­mal ist weni­ger ein­fach mehr. <br/> <br/>Im Buch “Rework” des US-Unter­neh­mens 37signals schrieb einer der <br/>Autoren, dass auch sie manch­mal kate­go­risch Fea­ture­wün­sche der <br/>zahlenden Kund­schaft ableh­nen, auch auf das Risi­ko hin, die­se als <br/>solche zu ver­lie­ren. Ein­fach aus dem Grund, dass immer mehr Fea­tures <br/>ohne Neu­kon­zep­ti­on eines User-Inter­faces ein­fach nicht funk­tio­nie­ren. <br/> <br/>So, soll rei­chen, du liest in den nächs­ten Tagen von mir ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.