Kategorien
Eigenes

Frechheit hoch Siebzehn

Ich habe mir am 13.07. vier Fil­me in der Wol­fen­büt­te­ler Filia­le der Movie-Visi­on-Video­thek aus­ge­lie­hen. Als ich die­se am 15.07. zurück­ge­ben woll­te, war mir dies aber nicht mög­lich. Die Filia­le hat wegen Umbau­ar­bei­ten geschlos­sen. An der Haupt­tür stand aber, dass eine Film­rück­ga­be trotz­dem mög­lich sei. Also habe ich über bei­de Türen ver­sucht, die Filia­le zu betre­ten. Erfolg­los. Einen Tag spä­ter habe ich es erneut pro­biert, rund zwei Stun­den frü­her. Mei­nen Ver­such am 15.07. star­te­te ich gegen 20 Uhr, den am 16.07. gegen 18 Uhr. Am 16.07. bemerk­te ich aber einen klei­nen Zet­tel (A4) an einer der Fens­ter­schei­ben: “Rück­ga­be der Fil­me nur noch bis zum 14.07. mög­lich”. Pri­ma, da kom­me ich wohl etwas zu spät. Na gut, dach­te ich mir, dann gebe ich die Fil­me halt erst am 01.08. zurück, wenn die Filia­le wie­der eröff­net. Ges­tern kam ich lei­der nicht dazu, hab aber einen Brief in mei­nem Brief­kas­ten mit einer Mah­nung in Höhe von 64,- EUR gefun­den, weil ich die Fil­me seit zwei Wochen nicht zurück­ge­ge­ben habe. Frech­heit, oder? Die Filia­le schliesst zwei Wochen, könn­te die Fil­me also ohne­hin nicht ver­lei­hen und bie­tet mir kei­ne Mög­lich­keit der Rück­ga­be, und stellt mir trotz­dem Leih­ge­büh­ren für den gesam­ten Zeit­raum in Rech­nung. Wer­de da nach­her erst mal anru­fen und ein wenig Trou­ble machen, glau­be ich. Die bekom­men ganz bestimmt kei­ne 64,- EUR von mir. Ich hal­te euch auf dem Lau­fen­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.