Flickr ändert Begrenzungen


Vor kur­zem hab ich noch drü­ber geme­ckert, dass Flickr bei den Free Accounts nur 20 MB pro Monat an Uploads zulässt. Etwas rea­li­täts­fern, da ja mitt­ler­wei­le sogar Con­su­mer­ka­me­ras schon über sechs und mehr Mega­pi­xel ver­fü­gen. Seit heu­te (?) hat sich das geän­dert: neu­er­dings darf man 100 MB monat­lich hoch­la­den, genau das Limit, das ich “gefor­dert” habe. So kann man, nutzt man kei­ne all­zu hohe Auf­lö­sung, locker 50 Bil­der im Monat hoch­la­den. 2 MB pro Bild dürf­te in etwa einer (JPEG-kom­pri­mier­ten) Daten­men­ge von 4 — 5 Mega­pi­xel ent­spre­chen, oder? Lei­der wur­de die Begren­zung von Pho­to­sets nicht nach oben kor­ri­giert, sie liegt noch immer bei mage­ren drei. Trotz­dem hole ich mir kei­nen Pro Account ;-)

Der Pro Account wur­de sogar noch wei­ter auf­ge­stockt: von 2 GB Upload im Monat auf unbe­grenz­ten Upload. Ein fei­ner Zug. Wo die Begren­zung bei den Pho­to­sets vor­her lag, weiß ich lei­der nicht. Die neue Gren­ze liegt aber bei unend­lich, sie ist also nicht vorhanden ;-)

Zu guter­letzt ver­sucht Flickr gera­de, den Pro Account als opti­ma­les (Weih­nachts-)Geschenk zu prä­sen­tie­ren. Gut, ob nun wirk­lich jeder in der Lage sein muss, unend­lich vie­le Fotos im Netz zu prä­sen­tie­ren, sei mal dahingestellt ;-)

Nun gut, genug infor­miert, ich durch­fors­te mal mei­ne Fest­plat­te nach wei­te­ren hoch­la­dens­wer­ten Bildern :-D

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.