EtherPad unter Ubuntu 10.04 meint beim Starten Java nicht zu finden


Ich muss­te eben zwecks Rekon­fi­gu­ra­ti­on eine der vir­tu­el­len Maschi­nen auf mei­nem Ser­ver neu star­ten und wun­der­te mich, wie­so mei­ne instal­lier­te Ether­Pad-Instanz nicht mehr star­ten woll­te. Ein manu­el­ler Start­ver­such über das Init-Script erzeug­te die­se Fehlermeldung:

start-stop-daemon: stat java: No such file or directory (No such file or directory)   ...fail!

Java kann also nicht gefun­den wer­den. Nur wie­so? Die Ein­ga­be von

java -version

brach­te eine kor­rek­te Aus­ga­be her­vor. Aus irgend­ei­nem Grun­de woll­te nach dem Neu­start der Sym­link aus /usr/bin zu /etc/alternatives nicht mehr. Vor­han­den war er, aber Ether­Pad woll­te ihn beim Start schein­bar nicht auflösen.

Also habe ich das Init-Script von Ether­Pad unter

/etc/init.d/etherpad

ange­passt und den Pfad /etc/alternatives zur PATH-Varia­ble hin­zu­ge­fügt. Die Zei­le lau­tet bei mir also nun

PATH=/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin:/etc/alternatives

Schon star­tet und funk­tio­niert Ether­Pad wie­der. Die von mir gehos­te­te Instanz fin­det ihr übri­gens unter www.openpad.de. Der Pro-Modus funk­tio­niert lei­der noch nicht, der Rest soll­te funktionieren.

 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.