Kategorien
Eigenes

Eine Woche rauchfrei

Nun sind wir genau eine Woche rauch­frei. Mein Zwi­schen­sta­tus: Sucht noch immer nicht ganz besiegt, zwei Niko­tin­kau­gum­mis gekaut und zwei hal­be Kräu­ter­zi­ga­ret­ten geraucht. Bei letz­te­ren frag­te mich ja erst, wie die einem das Rau­chen abge­wöh­nen sol­len, jetzt weiß ich es :-D Hab sel­ten so abscheu­li­ches und krat­zen­des Zeug geraucht. Die Kau­gum­mis hel­fen so lala. Aber immer­hin habe ich kei­ne ech­te Ziga­ret­te geraucht. Wenn man mal bedenkt, dass ich seit rund neun Jah­ren Camel rau­che, also eine der stärks­ten Ziga­ret­ten auf dem deut­schen Markt und die gan­ze letz­te Woche mit gera­de mal zwei Niko­tin­kau­gum­mis über­stan­den hab, find ich mich schon ganz schön gut :-) Aber lei­der ist der Schmacht noch immer prä­sent, wenn auch längst nicht mehr so stark wie frü­her. Ich hof­fe, dass ich nach einer wei­te­ren Woche aber alles über­stan­den habe.

Mei­ne Freun­din, des­we­gen das wir, ist aber schon kom­plett über den Berg. Sie ver­spürt gar kein Bedürf­nis mehr nach Ziga­ret­ten. Die Glück­li­che…

Drückt mir die Dau­men, dass ich wei­ter­hin durch­hal­te, bis die­se Sucht mich nicht mehr wei­ter in ihren Klau­en hält ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.