Kategorien
Allgemeines

Denkbefreit

sind vie­le, wenn nicht sogar sehr vie­le Men­schen. Vie­le Bau­ern­weis­hei­ten hal­ten sich anschei­nend sehr lan­ge. Ich geste­he, ich gucke die Sen­dung Gali­leo auf Pro7 recht gern. Das mei­ner Mei­nung nach inter­es­san­tes­te The­ma waren Urban Legends zum The­ma Win­ter. Am fas­zi­nie­rends­ten fand ich ins­be­son­de­re die fol­gen­den Gerüch­te, die sich wie­so auch immer hal­ten.

1. Hei­zung tags­über abschal­ten spart Geld

Natür­lich ist das kom­plet­ter Blöd­sinn, wie­so soll­te das auch Geld spa­ren? Die Woh­nung kühlt tags­über voll­stän­dig aus, die Hei­zung muss dann abends das Gan­ze wie­der kom­pen­sie­ren. Rich­tig hart­ge­sot­te­ne schal­ten ja sogar nachts die Hei­zung in der gan­zen Woh­nung ab. Mor­gens wird dann im Zwei­fels­fal­le die kom­plet­te Woh­nung wie­der auf eine ver­nünf­ti­ge Tem­pe­ra­tur auf­ge­heizt, bis alle das Haus ver­las­sen, damit die Woh­nung tags­über wie­der schön aus­küh­len kann. Abends geht der Kreis­lauf dann natür­lich wie­der von vorn los. Oder, noch schlim­mer: die Hei­zung wird im gan­zen Haus abends aus­ge­schal­tet, mor­gens dann auch aus­ge­las­sen, damit alle schön frie­ren und erst abends wie­der ange­schal­tet. Das kos­tet dann natür­lich rich­tig Ener­gie, weil für vier bis sechs Stun­den die kom­plet­te Bude um bestimmt 10 Grad auf­ge­wärmt wer­den muss. Also: ener­ge­tisch gese­hen tota­ler Blöd­sinn, lie­ber die Hei­zung den gesam­ten Tag auf einem ver­nünf­ti­gen Level lau­fen las­sen, das spart Ener­gie und erspart einem das Frie­ren.

2. Mit offe­nem Fens­ter zu schla­fen ist gesund

Natür­lich auch quatsch, weil man in der Nacht kom­plett unter­kühlt und sich Hals­schmer­zen, Nasen­ne­ben­höh­len­ent­zün­dung und ähn­li­che Net­tig­kei­ten ein­han­deln kann. Lie­ber, so mache ich es im Übri­gen auch, die Hei­zung nachts auf nied­ri­ger Stu­fe lau­fen las­sen. Laut Bericht sind 14 bis 18 Grad nachts die opti­ma­le Tem­pe­ra­tur.

3. Sau­na hilft gegen Erkäl­tung

Ein Sau­na­be­such här­tet ab, ohne Zwei­fel, weil der Kör­per an die Warm-Kalt-Umstel­lung gewöhnt wird. Aber wenn man sowie­so schon erkäl­tet ist, belas­tet ein Sau­na­be­such den Kreis­lauf unnö­tig und ver­schlim­mert alles unnö­tig, da der Kör­per durch die Infek­ti­on ohne­hin schon geschwächt wird. Er ist also nicht mehr in der Lage, den raschen Tem­pe­ra­tur­ver­lust nach dem Sau­na­gang zu kom­pen­sie­ren.

Aber an die­sen drei Bei­spie­len sieht man mal, wie lan­ge sich sol­che Urban Legends hal­ten, obwohl sie dem gesun­den Men­schen­ver­stand doch eigent­lich wider­spre­chen, oder? Ich hal­te es mit allen drei Punk­ten schon lan­ge so, wie wie es der Bericht auch vor­ge­schla­gen hat. Ich möch­te damit jetzt nicht ange­ben, aber ich habe mir ein­fach mal Gedan­ken, ins­be­son­de­re über die ers­ten zwei Punk­te, gemacht und bin zu dem Schluss gekom­men, dass weder das Aus­schal­ten der Hei­zung Ener­gie spart noch schla­fen bei offe­nem Fens­ter gesund sein kann. Aber die meis­ten Men­schen schei­nen ein­fach alles zu glau­ben, was ihnen viel­leicht ihre Eltern ein­ge­impft haben, ohne es mal kri­tisch zu hin­ter­fra­gen und zu über­prü­fen.

Noch ein Auf­re­ger von heu­te war ja wie­der der all­seits belieb­te Spät-Blin­ker. Das sind die Leu­te, die auf eine Spur zum Abbie­gen fah­ren und erst blin­ken, wenn sie schon an der Ampel ste­hen. Bis dahin soll­te wohl jeder mit­be­kom­men haben, was sie vor hat­ten. Wie­so schal­ten so vie­le Leu­te beim Auto fah­ren ihr Gehirn ab? Schön sind auch die Leu­te, die auf der Licht­hu­pe ste­hen, wenn man sie nicht gleich zu Beginn des Beschleu­ni­gungs­strei­fen auf die Auto­bahn lässt. Lie­be Auto­fah­rer: der Beschleu­ni­gungs­strei­fen heißt nicht ohne Grund so…