Kategorien
Eigenes

Das wird haarig…

seit ges­tern, 20 Uhr, bin ich nun rauch­frei. Kei­ne gro­ße Leis­tung bis­her, stimmt schon. Aber ich habe jetzt ernst­haft vor, mit dem Rau­chen auf­zu­hö­ren. Immer­hin ver­bra­te ich mit die­ser dum­men Ange­wohn­heit 150,- EUR monat­lich, 1.800,- EUR im Jahr. Viel zu viel Geld, um drü­ber hin­weg zu sehen. Ges­tern haben wir zu zweit beschlos­sen, dass damit nun Schluss sein muss. Ges­tern um ca. 20 Uhr habe ich mei­ne letz­te Ziga­ret­te geraucht. Das Geld ist aber nicht der ein­zi­ge Grund: mei­ne Kon­di­ti­on exis­tiert qua­si nicht mehr, ab und an kom­me ich aus dem Hus­ten kaum noch raus und mei­ne Lun­ge schmerzt manch­mal, wenn ich etwas hef­ti­ger atmen muss. So kann das nicht wei­ter gehen. Bin ja kei­ne 30 und dann sol­che Sym­pto­me?! Fei­er­abend. Drückt mir mal alle die Dau­men, dass ich das durch hal­te. Dass wir es durch hal­ten. Die Semes­ter­fe­ri­en sind wohl die bes­te Zeit, um das Auf­hö­ren zu begin­nen. Zuge­ge­ben, ein wenig komisch ist mir schon und das Bedürf­nis nach einer Ziga­ret­te ist stark, aber noch kann ich es unter­drü­cken. Ver­mut­lich wird mei­ne Leis­tungs­fä­hig­keit in den nächs­ten Tagen recht ein­ge­schränkt sein, über­le­ge, mir Niko­tin­kau­gum­mis als Über­gangs­lö­sung zu kau­fen. Gut nur, dass ich für das The­ma, das ich die­se Woche unter­rich­te kaum Vor­be­rei­tung betrei­ben muss, da ich da schon ganz gut drin ste­cke. In den nächs­ten Tagen wird hier sicher­lich der eine oder ande­re Ein­trag zu die­sem The­ma erschei­nen. Oder ich twit­te­re eine Run­de dazu, je nach­dem, wie umfang­reich mei­ne Beschwer­de aus­fällt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.