Kategorien
Apple Eigenes Mac

PowerBook steht zum Verkauf

Viel­leicht benö­tigt ja hier jemand ein Power­Book G4 15″. Falls ja, die pas­sen­de eBay-Auk­ti­on gibt’s hier:

Apple Power­Book G4 15″ 2 GB RAM 100 GB HDD

Kategorien
Eigenes

Spam-Wahnsinn

Als ich eben gera­de ins Log mei­nes Mail­ser­vers schau­te, kam auf ein­mal fol­gen­des über den Bild­schirm gehüpft:

Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[24377]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[23744]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[24484]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[24487]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[24484]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[23744]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[24377]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:02 vs248144 postfix/smtpd[24487]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:03 vs248144 postfix/smtpd[23744]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:03 vs248144 postfix/smtpd[24377]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:03 vs248144 postfix/smtpd[24487]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:03 vs248144 postfix/smtpd[24484]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[23744]: lost con­nec­tion after RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[23744]: dis­con­nect from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24487]: lost con­nec­tion after RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24487]: dis­con­nect from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24377]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24484]: NOQUEUE: reject: RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]: 550 5.1.1 : Reci­pi­ent address rejec­ted: User unknown in vir­tu­al mail­box table; from= to= proto=SMTP helo=
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24377]: lost con­nec­tion after RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24484]: lost con­nec­tion after RCPT from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24484]: dis­con­nect from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]
Dec 5 16:09:04 vs248144 postfix/smtpd[24377]: dis­con­nect from catv-5062153e.catv.broadband.hu[80.98.21.62]

Der Kerl hat so ziem­lich jede vor Ewig­kei­ten gelösch­te Adres­se ver­sucht mit einer Mail zu ver­se­hen, die ich habe. Also bes­ser gesagt hat­te. Die Mail­adres­sen exis­tie­ren seit Ewig­kei­ten nicht mehr, aber schei­nen noch immer in den Daten­ban­ken der Spam­a­f­fen umher­zu­flie­gen. Ich wür­de mich so gern mal mit einem von denen allein in einer dunk­len Gas­se ohne Zeu­gen tref­fen…

Am stärks­ten bespammt wird der­zeit die Haupt­adres­se mei­ner Fir­men­prä­senz. In deren Spam­ord­ner befin­den sich mitt­ler­wei­le weit über 2000 Mails, obwohl ich die wirk­lich nie­mals in irgend­wel­chen Foren oder News­let­tern ange­ge­ben habe. Aber gut, eine Adres­se nach dem Sche­ma [email protected] ist halt ein­fach viel zu leicht zu erra­ten :/

Lei­der fil­tert Seren­di­pi­ty alle mit einem Klei­ner-als-Zei­chen begin­nen­den Zei­chen­ket­ten raus, des­we­gen wer­den die Mail­adres­sen nicht ange­zeigt…

Kategorien
Eigenes

Enttäuscht von Dell

Ich habe mich rein gewerb­lich kom­plett aus dem Hardware‑, bes­ser gesagt PC-Geschäft, zurück­ge­zo­gen. Der Ver­kauf von PC ren­tiert sich ein­fach nicht. Die paar Krö­ten, die man an einem PC ver­die­nen kann sind ganz schnell auf­ge­braucht, soll­te es auch nur ein Mal zu einem Garan­tie­fall inner­halb der gesetz­li­chen Frist von 24 Mona­ten kom­men. Mitt­ler­wei­le bin ich dazu über­ge­gan­gen, mei­nen Kun­den PC von Dell hin­zu­stel­len, die die­se auch auf eige­ne Rech­nung kau­fen. Ich emp­feh­le also ein­fach nur noch das Gerät und die Aus­stat­tung, um alles wei­te­re muss ich mich nicht küm­mern. Soll­te es zu einem Garan­tie­fall kom­men, steht Dell dafür gera­de, das ist dann nicht mein Pro­blem.

So gesche­hen vor kur­zem bei Bekann­ten mei­ner Eltern. Die­se brauch­ten einen neu­en PC. Gesagt, getan. PC bei Dell bestellt, Zube­hör aber anders­wo (die Bild­schir­me sind zu teu­er, Dru­cker gibt’s nur von HP, voll­kom­men unin­ter­es­sant). Der PC wur­de auch wirk­lich zügig gelie­fert, kei­ne vier Tage spä­ter stand das Gerät da. Ja, der Bild­schirm hat natür­lich auch einen DVI-Ein­gang und ein ent­spre­chen­des Kabel wird mit­ge­lie­fert. Scha­de nur, dass die­ser Dell-PC aus­schließ­lich einen ana­lo­gen VGA-Aus­gang mit­bringt. Um DVI zu nut­zen müss­te man also eine wei­te­re Gra­fik­kar­te ein­bau­en. Ich bin eigent­lich davon aus­ge­gan­gen, dass DVI mitt­ler­wei­le zum Stan­dard gewor­den ist.

Na ja, um Dell nicht ganz nega­tiv da ste­hen zu las­sen: die Laut­stär­ke des PC ist durch­aus gut, die Per­for­mance stimmt auch. Merk­wür­dig fand ich nur, dass die Trei­ber für das mit­ge­lie­fer­te Cord­less Desk­top von Logi­tech nicht vor­in­stal­liert waren…

Kategorien
Eigenes

Wider dem Hoax

Da ich soeben, mal wie­der, von einem Kun­den eine E‑Mail mit einer “Viren­war­nung” erhal­ten habe, möch­te ich an die­ser Stel­le noch mal auf das tol­le Hoax-Ver­zeich­nis der TU Ber­lin auf­merk­sam machen. Der nach­fol­gen­de Text wur­de mir vor 10 Minu­ten von einem Kun­den zuge­schickt:

Sehr eilig !!!
Bit­te ver­tei­le die­sen Hin­weis an Dei­ne Freun­de, Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge und wei­te­re Kon­takt­per­so­nen! In den kom­men­den Tagen soll­test Du auf­merk­sam sein und kei­ne eMail öff­nen mit dem Betreff oder Anhang: “Ein­la­dung”, unab­hän­gig davon wer sie Dir geschickt hat. Es han­delt sich um ein Virus, das eine Olym­pia-Fackel öff­net, die die gesam­te PC-Fest­plat­te zer­stört. Die­ses Virus kann Dir von einem Bekann­ten gesen­det wer­den, in des­sen Adress­buch Du stehst. Dar­um soll­test Du die­se Infor­ma­ti­on an alle Dei­ne Kon­takt-Adres­sen wei­ter­lei­ten.
Die­se Nach­richt even­tu­ell 25 Mal zu bekom­men, soll­te man bevor­zu­gen, anstatt ein­mal eine sol­che Virus-eMail zu erhal­ten und sie zu öff­nen.
Wenn den­noch eine eMail mit dem Betreff “Ein­la­dung” bei Dir ein­tref­fen soll­te — und sei es von einem Freund -, öff­ne sie nicht und schal­te Dei­nen Com­pu­ter sofort aus! Es han­delt sich um das gefähr­lichs­te Virus, das je durch CNN ange­kün­digt wur­de. Die­ses neue Virus ist gera­de — ges­tern Nach­mit­tag — durch Mc Afee ent­deckt wor­den und von Micro­soft als das zer­stö­re­rischs­te, das es je gege­ben hat, ein­ge­stuft wor­den. Und noch gibt es kei­ne Mög­lich­keit, die­se Virus­art zu eli­mi­nie­ren. Sie zer­stört ein­fach die Zone “Zero” (Zen­trum) der Fest­plat­te, wo die lebens­wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen abge­spei­chert sind.
Schick bit­te die­se eMail an alle, die Du kennst!
Denk dar­an: wenn Du sie ihnen sen­dest, ist das für uns alle von Vor­teil!

Ich fra­ge mich jedes Mal, wenn ich sol­che oder ähn­li­che Mails bekom­me, wer hat denn was davon? Ist eini­gen Men­schen so lang­wei­lig, dass sie bewusst sol­che Falsch­mel­dun­gen pro­du­zie­ren müs­sen? Lei­der gibt es immer noch Men­schen in Deutsch­land, die blind ein­fach alles wei­ter­lei­ten (komisch eigent­lich, dass ich noch lebe, oder? Unter­bre­che ja immer fröh­lich Ket­ten­brie­fe :-D) ohne nach­zu­den­ken. Klar, wer nur drei oder vier Mails am Tag bekommt, den stört das nicht, aber mich nervt es ein­fach mas­siv.

Also, mein Auf­ruf an alle, die sol­che Mails erhal­ten: bevor ihr den Quatsch wei­ter­lei­tet, werft doch bit­te zuerst einen Blick auf die­se Sei­te. Dan­ke!

Kategorien
Eigenes

Downloads nicht mehr verfügbar

Nach­dem mein Ser­ver mehr­fach ange­grif­fen und gehackt wur­de, habe ich mich zu einer kom­plet­ten Neu­in­stal­la­ti­on und, nach Bit­ten mei­nes der­zei­ti­gen Pro­vi­ders, Umzug mei­ner Web­sites ent­schlos­sen.

Damit ich nicht meh­re­re Giga­byte unnö­tig an Daten hin- und her­schie­ben muss, habe ich mich ent­schlos­sen, sämt­li­che in mei­nen vori­gen Arti­keln ver­link­ten Down­loads von mei­nem Ser­ver zu löschen. Da all die­se Down­loads mitt­ler­wei­le auch schon ganz schön alt sind, soll­te das wohl kein Pro­blem dar­stel­len. Nur so als klei­ne Info, falls jemand ver­su­chen soll­te, hier etwas zu down­loa­den.

Kategorien
Eigenes

Bedrückend

fin­de ich es in Alters­hei­men. Mei­ne Groß­mutter, 93 Jah­re alt, muss­te vor etwa neun Mona­ten da hin, es ging ein­fach nicht mehr anders. Mei­ne gan­ze Fami­lie besucht sie dort regel­mä­ßig, nur ich nicht… Nicht, dass mir nichts an ihr lie­gen wür­de, aber… ich fühl mich dort ein­fach furcht­bar unwohl. Kennt ihr das? Die­se vie­len, alten, gebrech­li­chen Men­schen, die dort vor sich hin­ve­ge­tie­ren. Das Heim, um das es sich hier im Spe­zi­el­len dreht, ist wirk­lich schön, die Pfle­ger sind laut Aus­sa­ge mei­ner Oma lie­be­voll und küm­mern sich wirk­lich gut, aber trotz­dem. Noch schlim­mer wird es, wenn eine Per­son, mit der man sein gesam­tes Leben irgend­wie ver­bracht hat die gan­ze Zeit davon redet, dass sie am liebs­ten ster­ben wür­de. Ich kann das schon irgend­wie ver­ste­hen, ich per­sön­lich möch­te nicht so alt wer­den, aber hören möch­te ich das trotz­dem nicht. Trau­rig…

Kategorien
Eigenes

ER und SIE ;)

SIE und ER beim Piz­za bestel­len.

Er : “Ich bestell Piz­za. Willst du auch was?“
Sie: “Nein.”

Er : “Okay.“
Sie: “…oder doch?!”

Er : “Was denn nun?“
Sie: “Ich weiß nicht.”

Er : “Du weißt nicht, ob du was willst?“
Sie: “Nein.”

Er : “Hast du Hun­ger?“
Sie: “Kei­ne Ahnung, irgend­wie schon.”

Er : “Was heißt ‘irgend­wie’…?“
Sie: “Das heißt, dass ich mir nicht sicher bin.”

Er : “Wenn ich Hun­ger hab, dann merk ich das.“
Sie: “Viel­leicht hab ich ja nach­her Hun­ger.”

Er : “Also bestell ich dir was.“
Sie: “Und wenn ich spä­ter doch nichts mehr will…?”

Er : “Dann isst du es halt nicht.“
Sie: “Das ist doch Ver­schwen­dung.”

Er : “Dann heb’s dir eben für mor­gen auf.“
Sie: “Und wenn ich mor­gen gar kei­nen Appe­tit auf Piz­za habe?

Er : “Piz­za kann man immer essen.“
Sie: “Ich nicht.”

Er : “Dann such dir was ande­res aus.“
Sie: “Ich will aber gar nichts ande­res.”

Er : “Also doch Piz­za.“
Sie: “Nein.”

Er : “Also gar nichts.“
Sie: “Doch.”

Er : “Du machst mich ver­rückt.“
Sie: “War­um bestellst du dir nicht schon mal was…?”

Er : “Wie du meinst…“
Sie: “Aber nimm die Piz­za mit Schin­ken.”

Er : “Ich mag aber gar kei­nen Schin­ken.“
Sie: “Ich schon.”

Er : “Ich dach­te ich soll­te MIR was bestel­len…?!“
Sie: “Sollst du ja auch.”

Er : “Und war­um dann Schin­ken…?“
Sie: “Falls ich Hun­ger krie­ge, wenn dein Essen da ist.”

Er : “Und?“
Sie: “Glaubst du, ich will was essen, was mir nicht schmeckt?”

Er : “Wie­so du?“
Sie: “Wie­so nicht?”

Er : “Moment… ich soll also MIR was bestel­len, was DU dann essen
kannst, falls du even­tu­ell doch Hun­ger bekom­men soll­test…?!“
Sie: “Genau.”

Er : “Und was bit­te soll ICH dann essen?“
Sie: “Na, viel­leicht hab ich ja nach­her gar kei­nen Hun­ger…”

Kategorien
Eigenes

Ulf Simpson :D

Na ja, irgend­wo dazwi­schen (Bild 1 und 2) liegt auf jeden Fall die Wahr­heit, nach­dem Maik mich so dezent auf mei­ne Fehl­ge­stal­tung hin­ge­wei­sen hat :-P

Und da ist er auch schon zu sehen, der net­te Maik… (Bild 3)

Kategorien
Eigenes

Hiiiilfe!!!

Hach, es ist ein­fach zum Ver­zwei­feln. Arne brach­te mich vor weni­gen Tagen auf den Trich­ter, dass Inter­net via Han­dy ja eine lus­ti­ge Sache ist. Ins­be­son­de­re die Nut­zung von ICQ u.a. hat mich an die­ser Idee gereizt. Aber auch die Ver­si­on 4 des Ope­ra Mini macht einen sehr inter­es­san­ten Ein­druck und das Sur­fen auf einem klei­nen Han­dy­dis­play tat­säch­lich mög­lich. Es stellt näm­lich die auf­ge­ru­fe­ne Sei­te ver­klei­nert da. Mit­hil­fe eines beweg­li­chen Qua­drats kann man einen Aus­schnitt der Web­site aus­wäh­len und mit einem Tas­ten­druck her­an­zoo­men. Ähn­lich wie auch in den Wer­be­vi­de­os zum iPho­ne mit­tels des dort instal­lier­ten Safa­ri zu sehen. Arne zeig­te mir also die­se wit­zi­ge Geschich­te, 10 Minu­ten spä­ter logg­te ich mich in mein o2-Kun­den­cen­ter ein und bestell­te einen Daten­ta­rif (200 MB/monatlich, 10 €). Fünf Minu­ten spä­ter erhielt ich eine SMS, dass mein Tarif ab dem nächs­ten Tag für mich zur Ver­fü­gung stün­de.

Direkt nach dem Auf­ste­hen galt mein ers­ter Gedan­ke mei­nem Han­dy :-) Mit­tels des vor­in­stal­lier­ten Brow­sers auf mei­nem ach-so-schi­cken LG Cho­co­la­te ging ich online und lan­de­te zuerst auf der Start­sei­te von o2, was auch ein­wand­frei klapp­te. Im nächs­ten Schritt rief ich die Site von Ope­ra Mini auf und instal­lier­te die Ver­si­on 3.1.2, also die aktu­el­le Sta­ble. Zum Abschluss der Instal­la­ti­on wur­de ich gefragt, ob ich den Ope­ra star­ten möch­te, was ich natür­lich bejah­te. Das Sur­fen funk­tio­nier­te auch tadel­los, nur fehl­te mir die­se tol­le Mini­über­sicht, die ich auf Arnes Han­dy gese­hen hab :-( Also erneut auf die Sei­te gegan­gen und die Beta 4 ange­steu­ert. Mit dem Ope­ra 3.1.2 konn­te ich den Down­load gar nicht star­ten. Nach einer Hin­weis­mel­dung, dass u.U. zum Down­load eine exter­ne Anwen­dung gestar­tet wer­den müs­se, ging nichts mehr. Den ange­zeig­ten Down­load­link konn­te ich nicht aus­wäh­len. Also erneut den inte­grier­ten Brow­ser ange­star­tet und es damit pro­biert. Lei­der wie­der kein Glück gehabt, mein Han­dy unter­stützt den Ope­ra Beta 4 näm­lich nicht :-( Na gut, alles halb so schlimm, dach­te ich mir. Wenigs­tens Jimm möch­te ich aber instal­lie­ren. Eben­falls eine Java-Anwen­dung. Es wer­den zwei ver­schie­de­ne Fas­sun­gen ange­bo­ten, eine für MID­P1-Han­dys und eine für sol­che mit MIDP2. Laut einer Web­su­che kann das LG Cho­co­la­te MIDP2. Aber auch nur laut die­ser… beim Ver­such die MID­P2-Fas­sung zu instal­lie­ren, warf mir beim Kom­pi­lie­ren die JDK die Feh­ler­mel­dung (java.lang.outOfMemory) um die Ohren, nicht aus­rei­chend Spei­cher. Wenigs­tens aber instal­lier­te die MID­P1-Fas­sung tadel­los, der Kom­pi­lier­vor­gang lief durch. Lei­der aber kann ich damit nicht online gehen…

Zusam­men­fas­send: ich konn­te weder den Ope­ra Mini 3.1.2 noch Jimm 0.5.1 dazu über­re­den, eine GPRS-Ver­bin­dung auf­zu­bau­en. Die Java-Rech­te sind alle so gesetzt, dass die Anwen­dung nach­ha­ken soll, ob eine Ver­bin­dung her­ge­stellt wer­den darf, das GPRS-Pro­fil funk­tio­niert defi­ni­tiv (sonst wür­de der vor­in­stal­lier­te Brow­ser ja nicht funk­tio­nie­ren) und ab und zu (ohne erkenn­ba­ren Grund) kann der Ope­ra dann doch eine Ver­bin­dung auf­bau­en.

So schnell gebe ich aber nicht auf, hab mir also mein altes Moto­ro­la Razr V3i geschnappt und damit her­um­pro­biert. Auch hier funk­tio­niert die Inter­net­ver­bin­dung via GPRS und dem vor­in­stal­lier­ten Brow­ser tadel­los. End­lich konn­te ich auch den Ope­ra Mini Beta 4 instal­lie­ren, das Moto­ro­la macht also offen­sicht­lich MIDP2 in vol­lem Umfang. Aber auch hier: weder die Ver­si­on 3 noch die Ver­si­on 4 gehen online. Jimm konn­te ich gar nicht erst tes­ten, da der inter­ne Brow­ser die Sei­te nicht dar­stel­len kann. Gut, auch der Brow­ser des LG hat die Sei­te nur stark ver­zerrt dar­ge­stellt. Jimm konn­te ich also erst gar nicht instal­lie­ren.

Fazit: mit bei­den mei­ner Han­dys kann ich mein Daten­pa­ket nicht so nut­zen, wie ich es ger­ne wür­de :-( Wenn also jemand Tipps hat, wie ich auf egal wel­chem der bei­den Gerä­te den Ope­ra Mini und Jimm dazu über­re­den kann, selbst­tä­tig eine Inter­net­ver­bin­dung auf­zu­bau­en, so las­se er/sie es mich bit­te per Kom­men­tar wis­sen. Mein GPRS-Pro­fil ent­spricht exakt dem, das auch auf der ent­spre­chen­den Hil­fe­sei­te von o2 ange­ge­ben wur­de. Tech­nisch schei­nen bei­de Gerä­te in der Lage zu sein, wenigs­tens die MID­P1-Ver­si­on bei­der Anwen­dun­gen zu star­ten, aber wie­so klappt der Ver­bin­dungs­auf­bau nicht? Der Feh­ler MUSS bei mir lie­gen, aber ich fin­de ihn nicht. Den­nis hat das Pro­blem auch gehabt, aber mit E‑Plus, und auch beho­ben. Lei­der funk­tio­nier­ten sei­ne Hil­fe­stel­lun­gen für mich nicht :-(

Also, wer was weiß, bit­te mel­den. Dan­ke! :-)

[UPDATE]

Es klappt end­lich, Jimm, Ope­ra Mini Beta 4, Ope­ra Mini 3.1.2, alles läuft. Ich habe mir nach einem Log­in in mein o2-Kun­den­cen­ter die kor­rek­ten GPRS-Ein­stel­lun­gen per SMS zuschi­cken las­sen. Schon gehts :-) Nu bin ich froh ;-)

Kategorien
Eigenes

Auch auf diesem Wege…

noch mal ein dickes Dan­ke­schön, muchas gra­ci­as, mer­ci beau­coup, thank you very much an all die­je­ni­gen, die mir so tat­kräf­tig gehol­fen haben. Ohne euch wäre ich drei Tage dabei gewe­sen…

Wann die Ein­wei­hungs­par­ty steigt, weiß ich aber lei­der noch nicht. Rech­net aber schon mal mit ner Ein­la­dung in eurem Post­fach ;-)