safe sleep für ältere powerbooks und andere macs

apple hat mit der letz­ten aktua­li­sie­rung der power­book-rei­he end­lich das so genann­te sus­­pend-to-disk ein­ge­führt, nur heißt es bei apple nicht sus­­pend-to-disk, son­dern safe sleep. in die­sem modus wird der gesam­te arbeits­spei­cher­in­halt in einer datei auf der fest­plat­te abge­legt, sodass selbst nach einem kom­plet­ten span­nungs­ver­lust die aktu­el­le arbeit nicht ver­lo­ren geht. die bis­he­ri­gen model­le unter­stüt­zen nur […]

dateileichen in iphoto 5 entfernen

viel­leicht bin ich ja der ein­zi­ge, dem es so ergan­gen ist, aber ich neh­me es mal nicht an. ich habe eini­ge alben in mei­nem ipho­to als über­flüs­sig emp­fun­den und woll­te die­se los­wer­den. ich mar­kie­re also mein album und lösche es per rechtsklick -> löschen. wie ich spä­ter bemer­ken muss­te, war aber nur das album gelöscht, […]

jdk 5 für mac os x

da kauft man sich einen mac und will sofort mit der java-pro­­gram­­­mie­­rung begin­nen und was ist…? kein jdk für den mac auf suns ent­spre­chen­den sei­ten zu fin­den. tja, woher bekom­me ich denn nu mein unbe­dingt benö­tig­tes java deve­lop­ment kit? mac os x bringt zwar bereits eini­ge java-ver­­­si­o­­nen mit, nur wür­de ich doch gleich mit der […]

prooo-box 2.0

seit dem 23.10. (ups, da war ich wohl “etwas” lang­sam) gibt es die soge­nann­te pro­­oo-box in der ver­si­on 2.0. auf die­ser cd befin­det sich neben dem openoffice.org in der aktu­el­len ver­si­on 2.0 auch noch eini­ges an zusätz­li­cher soft­ware. neben dem openoffice.org 2.0 fin­det man in die­ser soft­ware­samm­lung näm­lich noch fol­gen­des (kur­ze zusam­men­fas­sung): java-run­­­ti­­me (für linux […]

kostenloses ubuntu-buch zum download

der ver­lag gali­leo com­pu­ting ist dafür bekannt, in sei­ner rei­he open­book kos­ten­freie bücher im html-for­­mat her­aus­zu­ge­ben. in mei­ner eigen­schaft als stu­dent nut­ze ich bspw. desöf­te­ren das open­book java ist auch eine insel, das mitt­ler­wei­le in der 5. auf­la­ge vor­liegt. die­ses buch soll aber nicht the­ma des arti­kels sein. bei ubun­tu linux han­delt es sich um […]

kostenloses open-source-magazin o3

die ent­spre­chen­de pres­se­mel­dung ist mitt­ler­wei­le schon rund eine woche alt, trotz­dem woll­te ich an die­ser stel­le auf das ent­spre­chen­de maga­zin hin­wei­sen. laut her­aus­ge­ber soll das maga­zin monat­lich erschei­nen, kos­ten­frei blei­ben und als pdf-datei her­un­ter­ge­la­den wer­den kön­nen. die erst­aus­ga­be beinhal­tet die fol­gen­den the­men: intro­duc­tion to open source for busi­ness con­trol voice infra­st­ruc­tu­re costs mul­ti­lay­er swit­ching with […]

firefox 1.5 final ist da

end­lich ist es so weit: die mozil­la foun­da­ti­on hat die neue ver­si­on des belieb­ten brow­sers fire­fox fer­tig­ge­stellt. fol­gen­de neue­run­gen fin­den sich im chan­ge­log: auto­ma­ti­sier­tes update: der brow­ser updated sich von allein, die updates sind klei­ner schnel­le­re navi­ga­ti­on: das ver­hal­ten der “vor” und “zurück”-buttons wur­de ver­bes­sert anord­nung der tabs per drag & drop ver­bes­ser­ter popup-blo­­cker funk­ti­on […]

$ vs. ?

eigent­lich soll­te man ja mei­nen, dass auf­grund des aktu­el­len wech­sel­kur­ses zwi­schen dem us-dol­lar und dem euro pro­duk­te aus dem ame­ri­ka­ni­schen raum beson­ders güns­tig zu haben sein soll­ten. lei­der ist das genaue gegen­teil der fall. vor allem im com­pu­ter­be­reich sind pro­duk­te aus dem “dol­lar-raum” bei uns deut­lich teu­rer als in den usa bei­spiels­wei­se. als bei­spie­le wären […]

tastaturbelegung unter mac os x tiger

so wie ich, wer­den wahr­schein­lich vie­le umstei­ger (von win­dows auf mac os x) zuerst über die etwas merk­wür­di­ge tas­ta­tur­be­le­gung des mac geflucht haben. wo fin­det man die til­de (~), wo befin­det sich das @, wo fin­de ich den back­slash (\), und so wei­ter. die lis­te ist lang. war­um apple den weg gegan­gen ist, bei tiger […]

google beliebt zu scherzen [update]

die pro­gram­mie­rer bei goog­le schei­nen ziem­lich viel humor zu haben. anders kann ich mir nicht erklä­ren, dass bei eini­gen aktio­nen ziem­lich merk­wür­di­ge, aber lus­ti­ge, ergeb­nis­se raus­kom­men. bei­spiel nr. 1: a) man besu­che google.comb) man gebe das eng­li­sche wort “fail­u­re” (ohne häck­chen) einc) man kli­cke auf den but­ton “auf gut glück“d) man lache bei­spiel nr. 2: […]