aloha

nicht, dass ich dem blog­ging-wahn ver­fal­len bin, aber mei­ne alte site bedurf­te mitt­ler­wei­le doch eines updates, da sie vom inhalt her ein­fach nicht mehr aktu­ell war.

bis­her habe ich die­se sei­te als bewer­bungs­me­di­um genutzt, was mitt­ler­wei­le auf­grund mei­nes stu­di­ums obso­let gewor­den ist. ich stu­die­re seit märz die­sen jah­res das fach prak­ti­sche infor­ma­tik an der fach­hoch­schu­le in wol­fen­büt­tel.

an inhal­ten erwar­tet euch neben gele­gent­li­chen anek­do­ten aus mei­nem pri­vat­le­ben sicher­lich auch die eine oder ande­re foto­stre­cke, wenn ich der mei­nung bin, dass die fotos der öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht wer­den soll­ten.

da ich begeis­ter­ter mac-nut­zer bin, wer­de ich sicher­lich ab und zu auch zu die­sem the­ma den einen oder ande­ren bei­trag zusteu­ern. ich ver­su­che außer­dem, kom­plett (bis auf das betriebs­sys­tem) auf open­so­ur­ce umzu­stei­gen. die alter­na­ti­ven in die­sem bereich zu kom­mer­zi­el­ler soft­ware sind mitt­ler­wei­le so zahl­reich vor­han­den, dass sich eigent­lich nie­mand mehr mit der aus­re­de “ich fin­de nichts brauch­ba­res bei open source-soft­ware” aus der affä­re zie­hen kann. soll­te ich der mei­nung sein, eine soft­ware sei beson­ders erwäh­nens­wert, wer­det ihr es hier zuerst lesen ;-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.